Konzert

Streichquartett-Abend

MANDELRING QUARTET

Datum
1. Dezember 2017 – 20.00
RADIALSYSTEM V (HALLE)
Tickets von 14 bis 24 € Bestellen

George ONSLOW
Streichquartett in g-Moll op.9 Nr. 1 (Auszüge)
Claude DEBUSSY
Streichquartett (Auszüge)
Félicien DAVID
Streichquartett Nr. 2 in A-Dur (Auszug)
Maurice RAVEL
Streichquartett in F-Dur (Auszüge)
Fernand de LA TOMBELLE
Streichquartett in E-Dur op.36

MANDELRING QUARTETT
Sebastian Schmidt, Nanette Schmidt Violine
Andreas Willwohl Viola
Bernhard Schmidt Violoncello

Unter Beethovens Einfluss betrachtete man das Quartett im Frankreich des 19. Jahrhunderts als die ernste Gattung schlechthin, in der sich der Komponist persönlich mitteilt. Im letzten Viertel des Jahrhunderts wurden diese Werke komplexer und bildeten oft den Höhepunkt einer Karriere. Für Komponisten wie Debussy oder Ravel stell­ten ihre Streichquartette einen grundlegenden kompositorischen Akt dar: Durch sehr innovative Klangfarben zeugen sie von einer großen Freiheit gegenüber der beethovenschen Tradition. Von der Spätromantik über den Postfranckismus und den Neoklassizismus ist das französische Quartett des beginnenden 20. Jahrhunderts von einem sehr großen stilistischen Eklektizismus geprägt.

Der Erfolg bei verschiedenen internationalen Wettbewerben war der Einstieg in die internatio­nale Karriere des Mandelring Quartetts. Es wird zu den größten Festivals eingeladen und seine Aufnahmen werden regelmäßig von der Kritik ausgezeichnet (so etwa durch die Nominierung zum International Classical Music Award). Das HAMBACHERMusikFEST, das vom Mandelring Quartett 1997 gegründet wurde, ist ein Treff­punkt für Kammermusikfreunde. Das Ensemble gestaltet auch eine eigene Konzertreihe in der Berliner Philharmonie sowie in seiner Heimat­stadt Neustadt.